„Danke für eure wertvolle Arbeit“

 

Kurz vor den Weihnachtsferien haben Abensbergs 2. Bürger­meister Dr. Bernhard Resch und der Konrek­tor der Aventinus Mittelschule Abensberg, Werner Maier, die Schülerlotsen geehrt und mit klei­nen Prä­senten beschenkt. Unter der Anlei­tung von Lehrer Jürgen Dein­lein sind Schülerinnen und Schü­ler von der achten bis zur zehnten Jahrgangsstufe freiwillig für ihre kleineren schulischen Kolleginnen und Kollegen, auch aus der direkt benachbar­ten Aventinus Grundschule, im Ein­satz.

 

Konrektor Werner Maier lobte die Gruppe: „Ihr nehmt eure wichtige Aufgabe sehr ernst, dafür möchte ich mich herzlich bedanken.“ Der Straßenverkehr habe allgemein zugenom­men, gerade zur Weih­nachtszeit sei in der Römer­straße, am Kuchlbauer-Turm, doch sehr viel geboten. Außerdem habe die Jahreszeit auch ihre Tücken – ge­rade auf der Straße. Schade sei, dass nicht jeder, der es besser wis­sen müsste, auch vor­bildhaft agiert, was von den Schüler­lotsen be­stätigt wurde. Dabei sei es wichtig, den Kindern ein Vorbild zu sein – und sich auch an die Schülerlotsen zu halten. Dr. Bern­hard Resch schloss sich dem Konrektor an und dankte herzlich: „Ihr habt da eine wertvolle Aufgabe übernommen, zum Schutz von Mit­schülern. Ihr seid damit Vor­bilder für andere.“ Konrektor Maier, Lehrer Deinlein und 2. Bür­germeister Dr. Resch über­reichten anschlie­ßend Präsente der Stadt, an erster Stelle standen die Filmrollen aus dem Hause Roxy Kino, die den en­gagier­ten jungen Damen und Herren an­ge­nehme Stunden mit den neusten Filmabenteuern ermögli­chen.

Die Schülerlotsen der Mittelschule Abensberg sind: Dominic Schonowski, Elias Riese, Kai Schar­bach, Ju­lian Halbrit­ter, Marcel Müller (achte Klassen). Erika Tefs, Anastasia Basalev, Vinzenz Hu­ber, Gabriel Riese, Süheda Sisman, Ida Kramer (neunte Klassen). Vincent Neu­wirth, Daniel Milovic (zehnte Klassen.)

Schüler, die den Schulweg schützen

Die Stadt Abensberg hat den ehrenamtlich tätigen Schülerin­nen und Schülern an der Mittel­schule, die sich als Schülerlot­sen einsetzen, am Dienstag Präsente überreicht - ein dickes Danke­schön gibt es auch stets seitens der Schulleitung.

Die Stadt zeigt sich mit Wertgutscheinen erkenntlich und Ers­ter Bürgermeister Dr. Uwe Brandl überreichte diese am Diens­tag (20. Dezember 2016) im Beisein eines sichtlich stolzen Schulleiters Wolfgang Brey und des für Sicherheitserziehung zuständigen Lehrers Jürgen Deinlein, der sich um die Einwei­sung der Schüler­lotsen und die Organisation kümmert.

In den letzten Jahren wurde es zunehmend schwieriger, Er­wachsene für die Zeit von mor­gens 7.10 Uhr bis 7.55 Uhr und mittags von 12.50 Uhr bis 13.30 Uhr zu gewinnen, damit die Schülerinnen und Schüler an der Abensberger Mittelschule sicher über die Straßen kommen. Die Mittelschule hat sich selbst geholfen und angefragt, ob es denn Schülerinnen oder Schüler gebe, die die wertvolle Aufgabe eines Schülerlotsen über­nehmen könnte.

Und das funktioniert inzwischen sehr gut - Bürgermeister Dr. Brandl dankte den ehrenamtli­chen Verkehrs­reglern, die aus der 7., 8. und 9. Klasse kommen (sie müssen mindestens 13 jahre alt sein) bei einer Ehrung in der Mensa für ihren Einsatz gerade um die Kleineren, die noch große Unsicherheiten im Straßenbereich hätten.

Neben dem Dienst an den kleineren Schülerinnen und Schü­lern und dem Präsent der Stadt zur Weih­nachtszeit haben die Schülerlotsen selbst auch etwas vom Einsatz: Sie erhalten Ur­kunden und einen positi­ven Vermerk im Zeugnis - "und sie machen sehr wertvolle Erfahrun­gen", so Schulleiter Brey.

Bei Interesse: Wer mithelfen will, melde sich gleich im Rekto­rat unter (09443) 6439.